Galerie

Die Galerie Mühlentreff im Erdgeschoß bietet großen und kleinen Künstlern regelmäßig wechselnde öffentliche Bilderausstellungen. Im zweimonatlichen Rhythmus sind Gemälde- oder Fotoausstellungen mit durchschnittlich je 35 Bildern zu sehen. Alle Ausstellungen werden jeweils in einer sonntäglichen Vernissage eröffnet und die Presse darüber informiert. Geplant werden sie ein Jahr im Voraus. Für Anmeldungen, nähere Informationen und Organisation der Ausstellungen steht die ehrenamtliche Galeristin Hilde Rund zur Verfügung (Tel 034901 87518) und für alle weiteren Auskünfte das Büro der Ölmühle Roßlau (Tel 034901 54397). Aktuelle Öffnungszeiten der Galerie sind Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr (Änderungen vorbehalten).

Galerie Rathen Elbsandsteingebirge
Ausstellung des Malstudios der Ölmühle
im Mehrgenerationenhaus Ölmühle Roßlau vom 12.01.2020 – 01.03.2020
Vernissage Sonntag 12.01.2020 um 15 Uhr

Angelika Bergemann

Das Studio für Malerei der Ölmühle Roßlau eröffnet seine Kunstsaison 2020 mit einer „Galerie Rathen Elbsandsteingebirge“ am 12 Januar um 15 Uhr im soziokulturellen Zentrum Ölmühle Roßlau. Das Malstudio unter Leitung von Jörg Hundt präsentiert von 16 Pleinairteilnehmern Gemälde, die auf der Grundlage von Bleistiftskizzen, Aquarellen und Tuschezeichnungen bei Malausflügen des einwöchigen zweiten Rathener Sommerpleinairs 2019 entstanden sind mit typischen Motiven des Elbsandsteingebirges, u. a. Gebirge um Rathen, Festung Königstein und Schmilka.
Zur Vernissage werden die Dessau-Roßlauer Freizeitmaler des seit 2003 bestehenden Malstudios persönlich anwesend sein und geben Auskunft über ihre Werke. Gleichzeitig wird eine Dia-Show von Günter Stoll über die kreativen Tage in Rathen und den Entstehungsprozess der Bilder informieren. Der Eintritt ist frei. Eventuell sind noch wenige Kunstkalender 2020 mit Gemälden des Ölmalstudios erhältlich.

Dauer der Ausstellung 12.01. – 01.03.2020 in der denkmalgeschützten Ölmühle, Hauptstraße 108 A, 06862 Dessau-Roßlau, Besuchszeiten der Galerie: Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Weitere Informationen unter www.oelmuehle-rosslau.de

Ausstellung von Angelika Fritsche

Galerie Ölmühle Roßlau vom 10.11. – 07.01.2020
Vernissage Sonntag 10.11.2019 um 15 Uhr

Malen kann jeder – diese Ansage einer Zufallsbekanntschaft war Anlass und Beginn des Freizeitmalens von Angelika Fritsche im Jahr 2000 bis heute. Am 10.11.2019 um 15 Uhr eröffnet sie mit 40 Kunstwerken ihre erste eigene Ausstellung im Soziokulturellen Zentrum Ölmühle Roßlau. Gezeigt werden Aquarell-, Pastell- und Ölmalerei sowie Grafik und Enkaustik. Die Themen sind Natur, Landschaften, Stillleben, Blumenimpressionen und Stadtansichten. Mit Vorliebe malt sie leicht impressionistische Aquarelle und Pastelle. Im Kunstkalender Ölmühle e.V. 2020 erscheinen unter anderem zwei Bilder von ihr – „Eines morgens im Georgium“ und „Herbst am Landhaus“.

Angelika Fritsche wurde 1952 in der Nähe von Magdeburg geboren und lebt inzwischen in Dessau-Roßlau, OT Meinsdorf. Von Beruf Diplomingenieurin für Projektierung Maschinenbau schulte sie 1990 auf Umweltschutz und 1998 nochmals auf Controlling um. Die Grundlagen der Malerei erwarb sie in den Jahren 2000 bis 2006 in Dessau bei der russischen Künstlerin Lena Gamasina. Danach belegte sie mehrere Malkurse an der Volkshochschule Dessau, unter anderem bei Frau Zickler. Seit 2010 malt sie im Malzirkel der Ölmühle Roßlau bei Jörg Hundt, nahm teil an Sommerpleinairs des Malstudios und an einigen öffentlichen Gemeinschaftsausstellungen.

Farben Baden
Ausstellung von Astrid Lesnik
Galerie Ölmühle Roßlau vom 15.09. – 05.11.2019
Vernissage Sonntag 15.09.2019 um 15 Uhr

Astrid Lesnik, bekannte Dozentin für Malkurse an der Volkshochschule Dessau und Coswig und vielseitige Künstlerin, zeigt eine Auswahl von Aquarellen und kleinen Ölbildern der letzten 10 Jahre in der Galerie Ölmühle Dessau-Roßlau.
Infos zu Astrid Lesnik: http://www.astrid-lesnik.de/

MotivVIELFalt
Ausstellung von Hilde Rund
Galerie Ölmühle Roßlau vom 21.07. – 10.09.2019
Vernissage Sonntag 21.07.2019 um 15 Uhr

Am Sonntag 21.07.2019 um 15 Uhr wird eine neue Bilderausstellung in der Galerie der Ölmühle Dessau-Roßlau eröffnet.

Mehr als 35 ausgewählte Werke sind in „MotivVIELFalt“ von Hilde Rund zu sehen, überwiegend großformatige Ölmalerei, Acryl, Aquarelle sowie Farb- und Landschaftsstudien. Die Augen spazieren in Bildern vom erholsamen Sandstrand bei Ahrenshoop an die Wasserburg Roßlau im alten und neuen Gewand. Man kommt vorbei an Erntelandschaften in Südfrankreich, gemalt nach van Gogh mit warmen Farben des Südens, am Haltepunkt der Deutschen Bahn in Meinsdorf, wo die Künstlerin lebt und der Haltepunkt gegenwärtig umgebaut wird. Geht weiter bis an das Umweltbundesamt Dessau-Roßlau in Öl mit Mauerseglern und Ahornblatt zum aktuellen Thema Umweltschutz. Begegnet dem Bauhaus Dessau mit Gropius und gelbes Segel anlässlich des 100. Gründungsjubiläum Bauhaus 2019 sowie einer Besucherimpression im Anhaltischen Theater Dessau oder steht mitten auf dem Lidiceplatz in Dessau mit Brecht und buntem Markttreiben vor geschichtlichem Hintergrund. Hilde Rund äußert sich auch zum gesellschaftlichen Thema Ukraine. Das abstrakt gehaltene Doppelbild in Acryl aus dem Jahr 2014, man kann es drehen und wenden, der Konflikt ist geblieben und das Bild behält seine Hoffnung auf Frieden. Ein großformatiges Magnolien-Stillleben sowie zahlreiche interessante Porträts von Menschen und Tieren ergänzen die gemalte Vielfalt.

Hilde Rund, gelernter Industriekaufmann und studierter Binnenhandels-Ökonom, malt seit sie denken kann und lebt ihre bildnerische Leidenschaft erst im Ruhestand intensiv aus. Die Grundlagen der Malerei und speziell der Ölmalerei erwarb sie sich im Malzirkel 1960-61 bei Prof. Otto Knöpfer in Thüringen und 2005-2014 bei Dr. Frank Täubner im Malzirkel der Ölmühle Roßlau sowie in Kursen an der Volkshochschule oder in der Gemeinschaft mit anderen kreativen Menschen an verschiedenen Orten bei mehreren Sommer-Pleinairs, darunter ein internationales. Seit 2005 präsentiert sie ihre Werke öffentlich in zahlreichen Einzel- oder Gemeinschaftsausstellungen regional oder überregional. Seit 2008 organisierte sie viele wechselnde öffentliche Bilder-Ausstellungen, zunächst traditionell für den Malzirkel und aktuell in zweimonatlich wechselndem Rhythmus für Gastkünstler in der Galerie Mühlentreff als ehrenamtliche Galeristin der Ölmühle e.V. Roßlau.

Dauer der Ausstellung 21.07. – 10.09.2019 in der denkmalgeschützten Ölmühle, Hauptstraße 108 A, 06862 Dessau-Roßlau, Besuchszeiten der Galerie: Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. 
Weitere Informationen unter: www.oelmuehle-rosslau.de und zu Hilde Rund https://rund-galerie.de

„Meine Welt – Fotos mal anders“ Ausstellung von Gerda Heintze

19.05. – 16.07.2019

Am Sonntag 19.05.2019 eröffnet Gerda Heintze aus Roßlau eine neue Fotoausstellung „Meine Welt – Fotos mal anders“ in der Galerie der Ölmühle Dessau-Roßlau. Die Laudatio hält Lothar Heintze, Ehemann und ehemaliger Lehrer.Zu sehen sind 35 Bilder, die mit den Möglichkeiten der digitalen Fotografie und Bildbearbeitung künstlerisch gestaltet oder total verfremdet wurden. Vertrautes aus unserer Umgebung wird dadurch rätselhaft und spannend oder mit faszinierenden Formen und Farben präsentiert. Sei es ein bunter Schmetterling oder der Löffel mit dem Schatten einer Gabel, von dem Rauch aufsteigt.

Die Fotografin kennt keine Grenzen und kreiert ihre Welt in Fotos mal anders. Gerda Heintze wurde 1943 in Roßlau geboren, bekam ihren ersten Fotoapparat Perfekta mit 12 Jahren, konnte aber ihren Traumberuf als Fotografin mangels Lehrstelle nicht verwirklichen. Nach langjähriger Berufstätigkeit, zuletzt als Verwaltungsfachangestellte beim Landkreis Anhalt-Zerbst, fand sie wieder zu ihrem geliebten Hobby. Sie ist Mitglied des Fotoclub Zerbst sowie der freien Roßlauer Künstlergemeinschaft Rossel-unArt und präsentiert ihre Werke seit vielen Jahren in öffentlichen Ausstellungen in Roßlau, Dessau, Coswig, Köthen, Zerbst, Leitzkau, Güstrow, Rostock, Magdeburg.

Natur- und Tierfotografie an unserer Mittelelbe

Ausstellung von Thomas Hinsche Dessau

10.03. – 12.05.2019

Nach seiner beeindruckenden Ausstellung im Naturkundemuseum Dessau eröffnet Thomas Hinsche am Sonntag 10.03.2019 eine neue Ausstellung „Natur- und Tierfotografie an unserer Mittelelbe“ in der Galerie der Ölmühle Dessau-Roßlau. Auf großformatigen Bildern sind Artenvielfalt, Landschaft, Schönheit und Wunder der Natur in brillanter Meisterschaft eingefangen. Seine Aufnahmen begeistern nicht nur, sondern wecken auch das Interesse für unsere Umgebung und den Schutz der Natur.
Seit der Kindheit und besonders geprägt durch seinen Großvater – den naturkundlichen Heimatforscher Alfred Hinsche – interessiert ihn die Natur. Inzwischen ist er seit 2006 ein leidenschaftlicher Tierfotograf und fasziniert mit seinen Bildern die Öffentlichkeit, bekannt durch zahlreiche Ausstellungen, Ehrungen, Teilnahme an Projekten und die Veröffentlichung eines Bildbandes „Lebensraum großer Strom – Tierwelten an der Mittelelbe“.


Herzlichst Hilde Rund


ehrenamtliche Galeristin der Ölmühle Roßlau


Besuchszeiten der Galerie: Dienstag, Donnerstag, Sonntag 14 – 17 Uhr,